Skip to main content

Schardt Babybetten

„Ideen für Kinder“ ist das Motto, das sich die bayrische Firma Schardt auf ihre Fahnen geschrieben hat und das sich als allgemeiner Leitspruch durch die jahrzehntelange Unternehmensgeschichte und alle Produktbereiche zieht. Möbel für Babys und Kinder von Betten über Schränke, Hochstühle, Regale, Laufgitter bis hin zu Sitzgruppen für das Kinderzimmer stellen dabei den Hauptkompetenzbereich von Schardt dar, wobei passende Textilien wie Bettbezüge, Krabbeldecken oder Schlafsäcke sowie komplett arrangierte Kinderzimmerentwürfe das Angebot der Firma abrunden. Neben designerischen Ansprüchen, die eine gute Mischung aus klassischem, baby- und kindgerechtem Stil und klarer, praktischer Form- und Konstruktionsgestaltung wird bei Schardt auch auf eine flexible, multifunktionelle Verwendbarkeit vor allem seiner Möbel geachtet, die dem großen Flexibilitätsbedürfnis moderner Familien gerecht wird. Darüber hinaus nehmen bei der Produktion auch Faktoren wie ein umweltbewusster, verantwortungsvoller Umgang mit Rohstoffen sowie nachhaltige, qualitätsorientierte und sichere Konstruktion einen hohen Stellenwert ein.



Schardt 2-tlg. Babyzimmer Holly Nature

696,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop
Schardt 2-tlg. Babyzimmer Planet

594,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop
Schardt 2-tlg. Babyzimmer Eco Plus

537,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop
Schardt Milano Pinie Kombi-Kinderbett

248,62 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen
Baby Komplettbett Schardt Classic-Line

179,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen

Klassisch-schlichtes Mobilar für die Kleinen

Dass Schardt zu den Herstellern der Kindermöbelbranche älteren Semesters gehört, spiegelt sich im Stil und dem Qualitätsanspruch der Babybetten, Laufgitter und Hochstühle unmissverständlich wider: Die Formästhetik der Modelle ist durchweg von einer klaren Geradlinigkeit geprägt, die klassische Stilwerte mit zeitgemäßer, praktischer Nüchternheit harmonisch verbinden. Daraus ergeben sich ein modeunabhängiger Stil und eine universelle Einsetzbarkeit der Stücke über mehrere Kindsalter hinweg, ohne dass mit der Zeit ein veralteter Eindruck im Kinderzimmer entsteht.
So bietet sich das Repertoire an Laufgittern, Sitzmöbeln und Babybetten vornehmlich in klassischen Formen und schnörkelloser Gestaltung dar, wodurch sich zum einen ein dezenter, gut kombinierbarer Charakter ergibt und andererseits auch das Grundmaterial Holz in seiner Reinform besonders klar zum Ausdruck kommt.

Solide Materialien für Stabilität, Langlebigkeit, Stilkonsistenz und Sicherheit

Für seine Möbel verwendet Schardt vorzugsweise massives Buchen- oder Kiefernholz, das mit umweltfreundlichen, lösungsmittelfreien Wasserlacken in neutral klarer oder weißer Farbe lackiert wird. Ergänzend kommen MDF (mitteldichte Holzfaserplatten) zum Einsatz. Die Be- und Verarbeitung der Möbelstücke richtet sich nach den nationalen und internationalen Sicherheitsnormen wie dem TÜV, der DIN N 71-3, der DIN EN 12227, der DIN EN 14988, und der DIN EN 716 die eine sichere Nutzung gewährleisten und eine stabile, kippsichere Konstruktion, Schadstofffreiheit sowie eine Ausführung ohne scharfe Kanten gewährleisten.
Auch bei den Textilien wird auf Qualität und Sicherheit geachtet, indem ausschließlich das klassische, bewährte Material Baumwolle für alle Bezüge und unbedenkliche, antiallergische Füllmaterialien wie Polyestervlies verwendet werden.

Ein familiengeführtes Unternehmen mit gut 80-jähriger Geschichte

Die Firma Schardt ist im Jahr 1936 als Korbwarenmanufaktur im bayrischen Mitwitz von Georg Schardt gegründet worden und stellte zunächst Kinder- und Puppenwagen aus Korbgeflecht her. Ab den 60er Jahren verlegte sich das Unternehmen schließlich vorrangig auf die Produktion von Kindermöbeln, wobei es bis heute geblieben ist. Im Laufe seiner Geschichte hat das bis heute familiengeführte Unternehmen epandiert, diverse Lizenzverträge mit namhaften Firmen und Künstlern wie Helme Heine oder der Marke Steiff geschlossen und stellt seine Kreationen seit über 50 Jahren auf der wichtigsten internationalen Fachmesse „Kind & Jugend“ in Köln zur Schau.

Babybetten ohne Schnickschnack aber mit großem Einsatzspektrum

Bei den Babybetten setzt Schardt seine Prinzipien von schlichtem, klassischem Stil und praxisorientierter Funktionalität auf besonders eindrückliche Weise um. Bei den allermeisten Modellen handelt es sich um klar geschnittene und konventionell gestaltete Gitterbetten mit geschlossener Front- und Rückseite, einfachen Gitterwänden aus Kant- oder Rundholmen und höhenverstellbarem Lattenrost aus solidem Massivholz. Die meisten Modelle sind entweder in Naturoptik mit klarem Lack oder in Weiß erhältlich. Die Gitterwände verfügen in der Regel über 3 sogenannte Schlupfstäbe an einer Seite, die sich bei Gitterbetten allgemein bewährt haben und die es dem Kind erlauben, ab einem gewissen Alter selbstständig ein- und auszusteigen. Zu den klassischen Gitterbetten gehört außerdem in den meisten Fällen eine Himmelstange zur Anbringung eines Himmelstoffs, der für eine geborgene, behütete Schlafatmosphäre sorgt.

Besonders beliebt: Die Classic Line

Die Babybettserie, die bei Schardt das umfangreichste Modellrepertoire bietet und die – wie es der Name bereits verrät – den klassischen Stil besonders gekonnt verwirklicht, ist die Classic Line. Die Komplettbetten dieser Reihe bestehen aus massivem Buchenholz und sind traditionell mit geschlossener Front- und Rückseite, Rundholm-Gitterseiten und einem dreifach höhenverstellbaren Lattenrost ausgestattet. Die kurzen Seiten sind sehr schlicht ausgeführt mit glatter Außenseite und einer gleichmäßig nach oben geschwungenen Oberkante, zum Stehen kommen sie auf der ganzen Standkante. Wie gewohnt sind 3 Schlupfstangen an einer Gitterseite integriert. In der Länge misst dass Classic Gitterbett 143 cm, in der Breite 77 cm und in der Höhe 79,5 cm, die Liegefläche ist 70 x 140 cm groß und damit ausreichend für Kinder bis ins Schulalter. Um den Einsatz bis zu dieser Phase zu gewährleisten, lassen sich diese Betten auch zum Juniorbett umbauen.
Die designerischen Varianten dieser Serie unterscheiden sich zum einen in der Lackierung, die wie bei anderen Serien auch entweder weiß oder klar ist, zum anderen in der Variante des textilen Sets. Hier gibt es wahlweise sehr dezente Ausführungen wie zum Beispiel die Variante „Teddy“ in Weiß mit zarten, aufgedruckten Teddyfiguren oder die Version „Big Stars beige“ mit sanftem Sternenprint in Beigetönen auf weißem Untergrund. Daneben finden sich Bettbezug-Sets in etwas bunteren Designs wie das Modell „Prisma“ mit einem rot-hellblau-gelbem Prismenmuster oder solche mit Figurenmotiven wie die Version „Monster“ mit kleinen Monsterfiguren oder „Eule & Igel“ mit liebevoll gestalteten Waldszenen.

Weitere Modelle: Wiegen, Spielbett und CO.

Neben der Classic Line gibt es weitere Gitterbettmodelle wie das etwas kleinere Kinderbett „Leo“ in besonders gerader Formgestaltung, das ebensogroße Kinderbett „Felix„, das auch in einer grauen Variante erhältlich ist, oder das Modell „Conny“ in der Größe 70 x 140 cm, das im Gegensatz zu den anderen Modellen auf Füßen steht. Ein Sondermodell ist außerdem das Spielbett „Rocky„, ein Hochbett mit Höhle, Leiter und Rutsche. Für Säuglinge bietet Schardt außerdem kleine, hochstehende Wiegen im markentypisch klassisch-schlichten Stil mit Gitterseiten, sehr sanft ausgeprägten Querkufen und babygerecht zarten Bettwäschendesings an. Insbesondere die Wiege „Vario“ zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität aus, indem sie als traditionelle Wiege, mit montierbaren Füßen oder Rollen als Beistellbett, Gitterbett oder Stubenwagen verwendet werden kann und durch das Abbauen der Gitter und Absenken der Liegefläche auch als Sitzbank im späteren Kinderzimmer.

Fazit

Die Baby- und Kinderbetten von Schardt zeichnen sich vor allem durch ihre Schlichtheit und Solidität aus. Liebhaber klassischer Formästhetik, klarer Konstruktionsweisen aus Massivholz und geschmackvoller, kindgerecht sanfter Textildesigns kommen bei den Gitterbetten und Wiegen der bayrischen Marke auf ihre Kosten. Neben der unaufdringlichen, konventionellen und zeitlosen Form- und Farbgestaltung sind außerdem die solide, vielfach durch nationale und internationale Prüfzeichen zertifizierte Bauweise und die sichere, schadstofffreie und umweltbewusste Produktion der Möbel vertrauensvolle Kriterien.

Die Charakteristika von Schardt-Kinderbetten im Überblick:

  • Klassisch-schlichte, zeitlose Gitterbett- und Wiegendesigns
  • Konventionelle, solide Materialien wie massives Buchen- oder Kiefernholz und MFD, bei den Textilien 100% Baumwolle
  • Ausstattung mit Himmelstangen und Schlupfgitterstäben für kinderfreundliche Nutzung
  • Höhenverstellbare Lattenroste für Anpassbarkeit an verschiedene Wachstumsphasen
  • Bei vielen Modellen Umbaubarkeit zum Juniorbett – Nutzbarkeit bis ins Schulalter
  • Ansprechende, baby- und kindgerechte Textilgestaltungen von dezent und romantisch bis fröhlich und bunter