Skip to main content

Juniorbett Mädchen

Dein kleines Mädchen ist inzwischen so groß, dass es nicht mehr im Gitterbett schlafen möchte und du überlegst nun, welches Bett jetzt passen könnte? Neben einem normalen Juniorbett hast du die Möglichkeit, ein Juniorbett für Mädchen – ein sogenanntes Themenbett – für deine Tochter anzuschaffen. Damit sorgst du garantiert für leuchtende Kinderaugen und für ein tolles Highlight im Kinderzimmer.

Beliebte Juniorbetten für Mädchen



 

Informationen zu Juniorbett für Mädchen

Juniorbetten für Mädchen, also Themenbetten, werden immer beliebter und immer größer wird deshalb auch die Auswahl. Ganz gleich, ob du eine Prinzessin zu Hause hast oder vielleicht sogar eine Autoliebhaberin – es ist für jedes Mädchen etwas dabei.

So könnte es zum Beispiel ein Themenbett mit folgenden Motiven sein:

  • Auto (mädchenhaft, in rosa)
  • Bett mit Motiven aus Zeichentrickfilmen (Elsa aus “Die Eiskönigin” oder Minnie Mouse)
  • Prinzessinnenbett mit Krone
  • Märchenkutsche

Natürlich gibt es auch einfach “nur” Betten, die ganz in rosa gehalten sind oder mit Schmetterlingen, Herzen etc. dekoriert sind.

Manche Betten, z. B. die Märchenkutsche, könnten zusätzlich noch mit Vorhängen ausgestattet sein.

Juniorbetten bestehen meistens aus Spanplatten. Es gibt auch hochwertige Themenbetten, die aus Massivholz hergestellt sind.

Betten mit einer Liegefläche von 70×140 cm sind gerade für etwas kleinere Kinder geeignet, die noch nicht in einem großen Bett schlafen möchten. So kannst du dein Kind an das Schlafen in einem Bett ohne Gitter gewöhnen. Hier hast du den Vorteil, dass du die Matratze aus dem Gitterbett wieder verwenden kannst, allerdings kann das Bett nicht lange genutzt werden.

Du kannst aber auch direkt auf ein großes Bett mit einer Liegefläche von 90×200 cm umsteigen. Hier ist es bei den Themenbetten oft so, dass die Kopfseiten eine Erhöhung haben, die dafür sorgen, dass das Kind nicht herausfallen kann. Auch fühlt sich das Kind dadurch etwas geborgener und muss nicht das Gefühl haben, in einem so großen Bett zu liegen. Hier musst du zwar eine neue Matratze kaufen, allerdings kann diese sehr lang genutzt werden, ebenso das Bett.

Beim Kauf eines Juniorbettes bzw. Themenbettes sind Matratze und Lattenrost oft nicht inbegriffen. Hier solltest du  nicht sparsam sein, denn eine gute Matratze ist sehr wichtig und kann lange genutzt werden.

Hersteller bieten Juniorbetten oft mit passenden Bettschubladen an. Zöger nicht, den Hersteller zu fragen, ob es diese auch für dein ausgewähltes Bett gibt. Sie sollte unbedingt vom gleichen Hersteller sein, nur so passt die Schublade auch wirklich zum Bett.

 

Die Vor- und Nachteile eines Juniorbettes für Mädchen

Vorteile

  • optisches Highlight im Kinderzimmer
  • lange Nutzungsdauer (bei Standardgröße)
  • Sicherheit dank Rausfallschutz
  • große Auswahl an Designs

Nachteile

  • wird meistens nur solange genutzt, wie das Kind das Design mag

 

Worauf muss beim Kauf eines Juniorbettes geachtet werden?

Beim Kauf eines Juniorbettes solltest du darauf achten, dass eine schweiß- und speichelfeste Holzlackierung angebracht wurde. Scharfe Ecken und Kanten dürfen nicht vorhanden sein und das Bett muss sicher und stabil stehen.

Sollte das Bett mit Zubehör, z. B. einem Vorhang, ausgestattet sein, sollte dieser so angebracht werden, dass dein Kind sich diesen beim Schlafen nicht über den Kopf ziehen oder beim Spielen daran verletzen kann.

Wenn du die Matratze und Lattenrost separat erwirbst, informiere dich vorher, welche in das Bettgestell passen. So ist die Sicherheit deines Kindes gewährleistet.