Skip to main content

Baby Fieberthermometer Test & Vergleich – Die besten Modelle 2018

Ein Baby-Fieberthermometer befindet sich wahrscheinlich in jeder Haus-Apotheke. Oft ist ja eine Erkältung im Anmarsch und es muss rechtzeitig Fieber gemessen werden. Besonders wichtig ist ein Thermometer wenn kleine Kinder in Haushalt leben, Sie müssen schnell Gewissheit haben, ob ein Gang zum Kinderarzt notwendig wird. Gerade bei Kindern gestaltet sich das Fiebermessen oft schwierig, hier kann ein Infrarot-Fieberthermometer sehr hilfreich sein, Sie können dann die Temperatur an der Stirn oder im Ohr messen. Thermometer wie sie früher aussahen, werden heutzutage nicht mehr hergestellt, das Glas kann leicht zerbrechen und zu Verletzungen führen, das Quecksilber ist giftig. Also muss ein modernes Gerät her, Sie werden aber ganz bestimmt ein Thermometer finden, dass Ihren Bedürfnissen entspricht.

Unsere Fieberthermometer Empfehlungen für Ihr Baby

Baby Fieberthermometer Test - Testberichte zusammengefasst

Nachfolgend haben wir nach einem Baby Fieberthermometer Test für Sie gesucht. Im Internet gibt es einige unseriöse Anbieter, welche einen angeblichen Test suggerieren, dieser aber nie stattgefunden hat. Dementsprechend ist es für uns wichtig, dass wir Testberichte von seriösen Anbietern wie Stiftung Warentest und Öko-Test für Sie zusammenfassen und präsentieren.
VerbrauchermagazinStiftung WarentestÖko-Test
Baby Fieberthermometer Test gefunden?
"16 Fieberthermometer für Kinder im Test"

Testbericht Ausgabe01/2017

Warum bekommt der Mensch überhaupt Fieber?

Fieber ist natürlich keine Krankheit, es ist vielmehr eine Abwehrreaktion des Körpers. Wenn das Fieber nicht höher als 39 Grad ansteigt, ist es nicht behandlungsbedürftig, es tritt meist bei harmlosen Erkältungskrankheiten auf. Natürlich ist auch dafür ein Thermometer hilfreich, Sie können dann die Körper-Temperatur ständig beobachten.

Welche Fieberthermometer gibt es?

Ein klassisches Kontakt Thermometer kennen Sie wahrscheinlich, es besteht aus Glas und beinhaltet Quecksilber. Hier kann unter der Achsel, im Mund oder im Gesäß Fieber gemessen werden. Aber wie gesagt, das ist ein altes Modell und wird heute nicht mehr vertrieben.
Viel besser ist ein Infrarot-Gerät, hier wird an der Stirn oder im Ohr Fieber gemessen.

Darauf sollten Sie beim Kauf eins Fieberthermometers achten

Gerade junge Eltern haben sehr wenig Erfahrung und sie möchten alles richtig machen. Hier ist ein Gerät natürlich besonders wichtig, eine erhöhte Temperatur sollte schnell festgestellt werden. Das geht mit einem Thermometer für Babys besonders gut, Kinderärzte empfehlen die rektale Messung. Für Babys gibt es auch „Schnuller-Thermometer“, bis zu einem Alter von 24 Monaten ist es ideal.

Wenn Sie mehr Erfahrungen haben, dann bietet sich das Infrarot-Fieberthermometer an, allerdings ist es nicht gerade leicht zu bedienen und es schleichen sich Toleranzen bei den Ergebnissen ein. Es kommt halt sehr auf die Aktivität, der Umgebungstemperatur und der Tageszeit bei der Messung an.

Richtig Fieber messen

Die rektale Fiebermessung ist vollkommen sicher, benutzen Sie dafür ein Kontakt-Thermometer mit einer flexiblen Spitze und einem breiten Griff. Für Babys muss das Gerät natürlich etwas angewärmt werden und es sollte ca. für etwa zwei Minuten im After verbleiben. Ist das Kleinkind mehr ein „Zappel-Phillip“, dann ist die Messung unter dem Arm deutlich besser. Lenken Sie es ab mit einem Spielbogen oder einer Spieluhr. Leider ist die Messung nicht sehr genau. Legen Sie Ihr Baby auf eine Wickelauflage oder ins Beistellbett um es ruhig zu halten.

Ein Infrarot-Fieberthermometer können Sie jedoch im Ohr oder der Stirn benutzen, eine Messung im Ohr ist sehr genau. Der Gehörgang sollte nach Möglichkeit gerade sein, das erreichen Sie, wenn das Ohrläppchen leicht nach unten gezogen wird. Bei Baby unter sechs Monaten ist diese Messung jedoch keine Option.

An der Stirn kann auch Fieber gemessen werden, ein Infrarot-Thermometer kann das ganz hervorragend. Allerdings müssen Sie immer den Abstand zur Haut berücksichtigen und dieses Gerät braucht für das Ergebnis etwas Zeit. Wenn Sie diese Methode nutzen, sollte die Stirn freilich frei von Schweiß, Schmutz und Haaren sein. Manche Hersteller weisen sogar darauf hin, dass vor der Messung nichts getrunken oder gegessen werden darf und dass der Körper keine Anstrengungen hinter sich haben sollte. Sonst könnte die Messung nicht ganz korrekt sein. Ob Sie sich danach richten ist freilich Ihre Sache, das sind nur Vorsichtsmaßnahmen, die nicht unbedingt beachtet werden müssen.

 

Empfehlenswerte Fieberthermometer Hersteller

Thermometer für das Messen von Fieber stellen alle renommierten Firmen für medizinische Produkte her. Addo Medical, Domotherm, Hartmann, usw. sind sehr bekannte Hersteller. Doch auch Braun stellt Thermometer her, genauso wie Philips, Thomson, Scala, Sanitas und viele weitere.

Die HausapothekeIn die Hausapotheke gehört auf jeden Fall ein Baby-Fieberthermometer, doch in ihr sollten sich auch andere Produkte befinden. Stellen Sie sicher, dass die Kinder weder an das Gerät, noch an Arzneimittel kommen. In jedem Fall sollte sich in der Hausapotheke folgendes finden:

Welches Fieberthermometer kaufen?

Fieberthermometer „Thermoscan 3“ von Braun

Selbstverständlich finden Sie das passende Gerät auch online, hier ist die Auswahl sogar besonders groß. Sehr empfehlenswert ist das Messgerät „Thermoscan 3“ von Braun, es ist ein Ohr-Thermometer für die ganze Familie. Dieses Produkt arbeitet sehr präzise und schnell, innerhalb einer Minute haben Sie bereits ein Ergebnis. Dieses Thermometer gibt ein akustisches Signal, wenn der Messvorgang beendet ist.

6-in-1 Fieberthermometer von Sanitas

Sehr zu empfehlen ist auch ein Fieberthermometer von Sanitas, das 6-in-1 Thermometer wird im Ohr benutzt und innerhalb einer Minute kann das Ergebnis abgelesen werden. Dieses Messgerät wird auch von Ärzten empfohlen.

Fieberthermometer von Reer&lt

Von „reer“ ist ebenfalls ein Thermometer verfügbar, durch seine vergoldete Spitze ist es besonders freundlich für die Haut. Dieses Gerät zeigt bereits nach 30 Sekunden an, ob jemand Fieber hat oder eben nicht. Das Modell ist auch gut für Allergiker geeignet. Ein gut lesbares Display erleichtert ihnen die Handhabung und dass das Fieberthermometer wasserdicht ist, ist ebenfalls von Vorteil.

Fazit:
Welches Modell Sie auch immer auswählen, die Qualität ist bei allen Modellen hervorragend. Suchen Sie sich einfach das Modell aus, mit dem Sie gut zurechtkommen und das Sie optisch anspricht. Das herkömmliche Kontakt-Fieberthermometer ist durch die neue Technik ersetzt worden. Alle Modelle sind günstig, Sie müssen Ihr Budget garantiert nicht über Gebühr beanspruchen. Das teuerste Gerät ist nicht immer die erste Wahl, es kommt vielmehr darauf an, dass Ihre persönlichen Bedürfnisse erfüllt werden. Schauen Sie sich um, das passende Gerät ist sicher schnell zu finden und das noch zu einem äußerst geringen Preis und von hervorragender Qualität. Es gibt viele Geräte-Typen, Kontakt-Fieberthermometer, Infrarot-Fieberthermometer, Stirn- und Ohr-Fieberthermometer. Elektronische Fieberthermometer liefern ein schnelles Messergebnis und sie sind vollkommen ungefährlich.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]