Skip to main content

Babywiege Komplettset

Das Babywiege Komplettset ist in der Anschaffung meistens die günstigste Variante und zugleich auch die Bequemste, da schon (fast) alles dabei ist. Die Babywiege wird von Eltern gerne als Zweitbett für zuhause angeschafft und gerne im Wohnzimmer für tagsüber genutzt. Auch im Schlafzimmer über Nacht kommt die Babywiege oftmals zum Einsatz. Doch welche Arten von Komplettsets gibt es eigentlich?



Beliebten Babywiegen Komplettsets

Ähnliche Kategorien

Welche Babywiege Komplettsets gibt es?

Stubenwagen

Der Stubenwagen ist Vielen noch von früher bekannt, die moderne Variante jedoch ist wesentlich kleiner und kann dank einer Feststellfunktion als Babywiege verwendet werden. Der Schlafkasten der Babywiege ist aus Holz und wird von Gitterstäben umrandet. Das Gestell ist ebenfalls aus Holz und befindet sich meistens auf Rollen. So kannst du den Stubenwagen beliebig in andere Räume mitnehmen – sofern du auf der gleichen Etage bist. Dein Baby hat hier eine Liegefläche von ca 40×90 cm.

Der Stubenwagen kann ab Geburt verwendet werden und nur so lange, bis dein Kind sich von alleine hochziehen bzw.krabbeln kann. Dann ist die Gefahr, herauszufallen, sehr groß!

Material

Der Stubenwagen ist aus Holz.

Ausstattung

Da es sich hier um ein Komplettset handelt, ist der Stubenwagen mit allerlei Zubehör ausgestattet. Da die Menge der Ausstattung je nach Hersteller variiert, kann das Ein oder Andere Zubehör auch nicht dabei sein. Grundsätzlich kannst du bei einem Komplettset folgende Ausstattung erwarten:

  • Betthimmel
  • Himmelstange
  • Nestchen
  • Bettwäsche
  • Kissen und Decke
  • Matratze

Wie schon erwähnt, ist der Stubenwagen auch als Babywiege verwendbar. Diese Modelle haben eine Feststellfunktion am Schlafkasten. Das ist meistens ein Stift, der vom Schlafkasten gelöst werden kann, so kannst du dein Baby in den Schlaf wiegen. Anschließend kannst du den Stift geräuschlos wieder in den Schlafkasten stecken und dein Kind kann ruhig und sicher schlafen.

Die Vor- und Nachteile eines Stubenwagens

Vorteile

  • mobil und flexibel dank Rädern
  • das Baby ist auch tagsüber immer in deiner Nähe
  • sicher und geborgen Schlafen dank Komplettumrandung
  • Schaukelfunktion
  • pflegeleichtes Zubehör
  • rückenschonend für Eltern, da angenehme Höhe

Nachteile

  • kurze Nutzungsdauer
  • benötigt zusätzlichen Platz im Wohnraum
  • oft nur eine dünne Matratze

 

Multifunktionelles Babybett

Dieses Babybett wird gerne auch als “3-in-1” oder auch “4-in-1” bezeichnet und lässt sich als Beistellbett, Stubenwagen, Wiege und Sitzbank verwenden.

Mit einem abnehmbaren Verschlussgitter kannst du dieses Babybett nach der Geburt als Still- bzw. Beistellbett und anschließend als Stubenbett verwenden. Ersetze die Räder durch Kufen, hast du eine Babywiege und sobald dein Kind aus dem Bettchen herausgewachsen ist, kann es oft noch zur Sitzbank umgebaut werden.

Material

Auch hier ist das Babybett aus Holz.

Ausstattung

Genauso wie beim Stubenwagen hängt auch hier die Ausstattung vom Hersteller ab. Grundsätzlich findest du auch hier beim Kauf folgendes Zubehör vor:

  • Betthimmel
  • Himmelstange
  • Nestchen
  • Bettwäsche
  • Kissen und Decke
  • Matratze

Zusätzlich können Kufen mit zur Ausstattung gehören, genauso wie Boxen und eine Ablage, die du unter dem Schlafkasten als zusätzliche Staumöglichkeit anbringen könntest.

Vor- und Nachteile eines multifunktionellen Babybettes

Vorteile

  • lange Nutzungsdauer
  • viel Zubehör
  • mobil und flexibel
  • einmalige Anschaffung
  • platzsparend als Beistellbett

Nachteile

  • benötigt zusätzlichen Platz im Wohnraum
  • ausgestattet mit dünner Matratze

 

Worauf muss beim Kauf eines Babywiege Komplettsets geachtet werden?

Beim Kauf einer Babywiege aus Holz ist es natürlich wichtig, dass das Holz und die Lackierung schadstofffrei und speichelfest sind. Du und dein Kind dürfen sich nicht an überstehenden Teilen oder auch scharfen Ecken und Kanten verletzen.

Die Teile zum Umbauen – Kufen, Rollen, Verschlussgitter etc. – müssen nach dem An- bzw. Umbau noch einmal sorgfältig auf ihren festen Sitz und ihre Stabilität geprüft werden.

Bei den Nachteilen der Komplettsets wurde die oftmals dünne Matratze erwähnt. Es ist leider oft so, dass die Komplettsets eine dünne Schaumstoffmatratze beinhalten. Manche sind so dünn, dass das Baby schon fast auf der darunterliegenden Platte liegt. Das ist oft bei sehr günstigen Babywiegen der Fall. Wenn das der Fall ist, solltest du in eine höhere Matratze investieren. Erst recht dann, wenn die Wiege auch über Nacht genutzt wird. Achte auf eine Matratze mit einem abnehmbaren und wasserdichten Bezug. So schonst du die Matratze und kannst diese bei Bedarf waschen. Ist der Bezug nicht wasserdicht, denke an eine wasserdichte Einlage.

Das textile Zubehör, also Himmel, Nestchen, Bettwäsche, Kopfkissen und Decke sind größtenteils eine Mischung aus Baumwolle und Polyester. Diese Materialien sind atmungsaktiv und waschbar.

Das Zubehör sollte so befestigt werden, dass dein Baby sich dieses nicht über den Kopf zieht bzw. daran verletzen kann. Achte darauf, dass der Himmel an der Außenseite der Babywiege ist und alle Schnüre nach außen zeigen. Verzichte in der Anfangszeit auf Decke und Kopfkissen und verwende stattdessen einen Schlafsack.