Skip to main content

Schlafbedarf Baby – Wie viel Schlaf braucht ein Baby?

Der Schlafbedarf und das Schlafverhalten eines Babys ist in den ersten Wochen sehr hoch. Man hat das Gefühl, sein Tag besteht nur aus Schlafen und Essen und es ist tatsächlich so, dass Neugeborene ca. 16 Stunden Schlaf am Tag brauchen. Im ersten Lebensjahr Deines Kindes wird sich der Schlafbedarf oft ändern, deshalb findest Du hier eine kleine Orientierung dazu. Bedenke aber, dass jedes Kind anders ist und Abweichungen möglich und völlig normal sind.

Vor der Geburt

Der Fötus befindet sich in den ersten Monaten in einem Dämmerzustand, ab der 36. Schwangerschaftswoche beginnen die Schlaf- und Wachperioden. Diese sind völlig unabhängig vom Tagesablauf der Mutter und so kommt es vor, dass das Baby erst dann im Bauch aktiv wird, wenn die Mutter schläft.

 

1. Monat

Die Schlaf- und Wachperioden werden nach der Geburt erst einmal beibehalten. Tag und Nacht spielen hier keine Rolle und so können auch Eltern nicht einschätzen, wann ihr Baby das nächste Mal wach wird. Das Baby schläft derzeit etwa 16,5 Stunden, aber auch 20 oder 13 Stunden sind hier möglich.

 

2. bis 6. Monat

Das Baby passt sich nun langsam dem Wechsel von Tag und Nacht an. Einzelne Schlafperioden dauern etwa zwei bis vier Stunden und verlagern sich mehr auf die Nacht. Tagsüber braucht das Baby nur noch zwei bis drei kurze Schlafphasen, ab dem 6. Monat wird nachts immer häufiger eine Mahlzeit ausgelassen und der Schlaf verlängert sich auf fünf bis sechs Stunden am Stück. Oft beginnt hier das Durchschlafen, bei vielen Kindern kann das aber erst viel später beginnen. Der Schlafbedarf liegt mittlerweile bei etwa 15 Stunden am Tag.

 

7. bis 12. Monat

Eltern können sich mittlerweile auf die Schlafzeiten verlassen, auch nachts. 14 Stunden Schlaf benötigt das Baby nun und mittlerweile ist es auch so, dass das Baby nachts weniger schläft, wenn es tagsüber viel Schlaf braucht – und andersherum.

 

Zweites Lebensjahr

Im zweiten Lebensjahr sinkt der Bedarf an Schlaf langsam auf etwa 13 Stunden und Sie können jetzt ein anderes Schlafverhalten beobachten. In diesem Alter haben Kinder oft feste Zeiten für den Mittagsschlaf, oft sind es auch zwei bis drei Schlafphasen am Tag, und das Zubettgehen am Abend wird jetzt gerne hinausgezögert. Am Ende des zweiten Lebensjahres oder zu Beginn des dritten Lebensjahres wird der Mittagsschlaf dann oft gestrichen, der Schlafbedarf liegt hier bei 12 Stunden und wird komplett auf die Nacht gelegt.

 

Ab dem 3. Lebensjahr

Dein Kind ist nun im einen Alter wo es nicht zwingend einen Mittagsschlaf benötigt. Ein Großteil der Kinder benötigt diesen nicht mehr. Kinder im 3. Lebensjahr benötigen in der Regel ca. 12 Stunden Schlaf am Tag

 

Schlafbedarf Baby Tabelle

Die Tabelle soll dir als Übersicht dienen. Beachte bitte das es sich lediglich um Durchschnittswerte handelt. Jedes Kind hat seine eigenen Schlafbedürfnisse. Daher können Abweichungen von 1-2 Stunden ganz normal sein.

AlterDurchschnittliche Schlafdauer
0-3 Monateca. 17 Stunden
3 Monateca. 14,5 Stunden
6-9 Monateca. 14 Stunden
12 Monateca. 14 Stunden
18 Monateca. 13,5 Stunden
2 Jahreca. 13 Stunden
3 Jahreca. 12,5 Stunde

 

Fazit

Genieße die ersten Monate mit Deinem Baby und nutze seinen Schlaf, um selbst zur Ruhe zu kommen. Richten Deinen neuen Alltag nach dem Schlaf Deines Kindes und lasse ihm den Schlaf, den es braucht. Die Nächte in den ersten Wochen können ungewohnt und für manche Eltern auch hart sein, aber Du und Dein Baby werden einen Rhythmus finden. Denke daran: Auch schwere Phasen gehen vorbei!

 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *