Skip to main content

Feuchttücher

Feuchttücher Test & Vergleich – Die besten Modelle 2018

Wozu Feuchttücher?

Feuchttücher stellen eine sehr praktische Alternative zu Waschlappen dar. Mit Hilfe dieser Wundertücher, können Sie den zarten Popo Ihres Babys schnell sehr sauber bekommen, ohne noch zusätzliche Wäsche zu haben.
Aber nicht nur für den Babypo eignen sich die Tücher! Sie sind vielmehr ein Allroundtalent. Sie können sie unterwegs, oder am Spielplatz, zum Hände waschen gebrauchen, zum Tische oder Stühle abwischen oder zum Mund abputzen. Aber auch beim Kauf von Feuchttüchern gibt es einiges zu beachten.

Unsere aktuellen Feuchttücher Empfehlungen

Feuchttücher Test - Testberichte zusammengefasst

Nachfolgend haben wir nach einem Feuchttücher Test für Sie gesucht. Im Internet gibt es einige unseriöse Anbieter, welche einen angeblichen Test suggerieren, dieser aber nie stattgefunden hat. Dementsprechend ist es für uns wichtig, dass wir Testberichte von seriösen Anbietern wie Stiftung Warentest und Öko-Test für Sie zusammenfassen und präsentieren.
VerbrauchermagazinStiftung WarentestÖko-Test
Feuchttücher Test gefunden?
"41 Babyfeuchttücher im Test"
Zum Test
Testbericht Ausgabe01/2018

Verschiedene Arten von Feuchttüchern

Feuchttücher sind unglaublich praktisch, doch beim Kauf hat man die Qual der Wahl. Es gibt parfümierte, unparfümierte, sensitive, ölige und vieles mehr.

Einmalwaschlappen

Der Einmalwaschelappen ist in der Regel dazu gedacht, das Baby komplett zu waschen und ist daher mehrlagig. Da er trocken ist, benötigen Sie auf jedenfall zusätzlich Wasser, um ihn zu verwenden. Wenn Sie Müll sparen wollen, ist dies sicherlich nicht der richtige Artikel für Sie.

Öltücher

Im Gegensatz zu den gängigen Tüchern, die aus einer Pflegelotion aus Wasser bestehen, sind Öltücher in Öl getränkt. Öl hat besonders pflegende Eigenschaften und stellt einen guten Schutz für die zarte Babyhaut dar, sofern es aus biologischem Anbau stammt.

Inhaltsstoffe

Von großer Bedeutung sind sicherlich die verschiedenen Inhaltsstoffe der Feuchttücher. Im Wesentlichen bestehen Tücher aus Wasser, es gibt jedoch Pflegelotion mit Aloe Vera, Kamille, Fette und Öle. Bedenkliche Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Parabene, werden von den meisten Herstellern weggelassen, allerdings können sie nur sehr schwer auf chemische Inhaltsstoffe verzichten, die das Eindringen von Keinen vermeiden sollen. Da es einige Babies gibt, die sehr empfindliche Haut haben und besonders am Po schnell wund werden, oder gar bestimmte Allergien haben, sollten Sie bei der Auswahl der Tücher sorgfältig auf die Inhaltsstoffe sehen.

Viele Eltern sind der Meinung, dass das Baby nach dem Wickeln duften soll. Parfümierte Feuchttücher eignen sich allerdings nur bedingt für den Po Ihres Babys. Die Inhaltsstoffe der parfümierten Tücher bewirken häufig Juckreiz und Rötungen, so wie allergische Reaktionen. Sie sollten unparfümierte Tücher bevorzugen, um Ihren Baby etwas Gutes zu tun und es vor Allergien zu schützen.

Haben Sie ein besonders empfindliches Baby, so reagiert es womöglich auch auf parfümfreie Feuchttücher über die Haut. Für diesen Fall gibt es extra sensitive Tücher, welche keine Zusatzstoffe besitzen und daher für Allergiker geeignet sind.

Der Umweltaspekt: Nicht in die Toilette

Der Umweltaspekt ist in unserer heutigen Zeit nicht zu unterschätzen. Feuchttücher werden mehrmals täglich benutzt und danach im bspw. Windeleimer weggeschmissen. Auf diese Art entsteht eine Menge Müll. Auf keinen Fall sollten Tücher in der Toilette runtergespült werden. Tücher zersetzen sich nur sehr langsam und belasten das Abwassersystem. Es gab schon Fälle von Verstopfungen in Kläranlagen aufgrund von Tüchern.

Feuchttücher selber machen

sie möchten Geld sparen, dann mache Sie sich Ihre Tücher selbst. Dazu benutzen Sie Einmalwaschelappen und übergießen diese mit 200ml abgekochtem Wasser. Dazu gebe ich einen Teelöffel Kokosöl. Das alles geben Sie in eine wasserdichte Box. Die selbstgemachten Tücher halten zwei Tage. Das Kokosöl wirkt antibakteriell und pflegt die Haut, ohne sonstigen Inhaltsstoffen. Die Waschlappen lassen sich hinterher bei 60°C waschen und sind dann wieder einsatzbereit. Das schont die Umwelt und den Geldbeutel.

Verschiedene Marken von Feuchttüchern

Pampers Fresh Clean Feuchttücher

Pampers Fresh Clean verfügen über eine einzigartige Formel, welche den natürlichen ph-Wert der Haut nicht angreift, sondern gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt und pflegt. Ihre Anwendung versprüht einen erfrischenden Duft und reinigt die Haut, wobei sie durch die Soft GRIP Texture besonders zart und weich sind.
Eine Packung mit ausreichend Tücher für zwei Monate kostet ca 9€.

Penaten ultra sensitiv Feuchttücher

Penaten orientiert sich an den praktischen Erfahrungen seiner Kunden und an den Ergebnissen von Wissenschaft und Forschung. Das Unternehmen legt großen Wert auf dermatologisch verträgliche Produkten. Dementsprechend achten sie auf die Auswahl der Inhaltsstoffe und unterliegen strengen Reinheitskontrollen.
Penaten ultra sensitiv ist ein Produkt für Neugeborene und verzichtet daher auf Alkohol und Duftstoffe. Aufgrund dessen ist dieses Produkt, wie vom Deutschen Allergie-Mann und Asthmabund bestätigt, für Allergiker geeignet.
Die Tücher sind praktisch verpackt und bleiben, Dank desFrische-Verschlusses, lange frisch, auch unterwegs.
Hier liegt der Preis bei etwa 8€ für 12×56 Tücher.

Hipp Babysanft Feuchttücher

Die Tücher von Hipp haben durch den Bio-Mandelextrakt eine besonders milde Form der Reinigung. Die Tücher sind extra für empfindliche Haut hergestellt worden und sollen das Risiko von Allergien vermeiden, was der Deutsche Allergie-Mann und Asthmabund bestätigt hat. Bei den Inhaltsstoffen achtet Hipp daher auf Qualität und verzichtet auf schädliche Parabene. Der Preis liegt bei 10,50€ für 4×52 Tücher.

Fazit:
Welche Feuchttücher von welchem Hersteller Sie kaufen wollen, bleibt Ihnen überlassen. Ob mit Mandelöl, Kamille oder Aloe Vera, folgen Sie Ihrer persönlichen Vorliebe. Achten Sie jedoch beim Kauf darauf, dass keine schädlichen Inhaltsstoffe enthalten sind. Es ist sicherlich vom Vorteil, auch für gesunde Babys, wenn das Produkt für Allergiker geeignet ist und geprüft wurde. Verzichten Sie auf jedenfall auf Duftstoffe. Und wenn Ihnen kein Produkt zusagt, so machen Sie es nach der alt bewährten Art, mit Wasser, oder stellen Ihre Tücher, wie oben beschrieben, selbst her.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]