Skip to main content

Babywiege Holz

Eine Babywiege aus Holz ist immer ein toller Blickfang und bringt auch etwas Nostalgisches in dein Zuhause. Immer mehr Eltern schaffen sich eine Babywiege für tagsüber an, damit der kleine Schatz in ihrer Nähe sein kann. Auch nachts werden sie gerne statt eines Beistellbettes verwendet. Meistens dann, wenn Mütter nicht stillen. Doch welche Babywiegen aus Holz gibt es?




 

Welche Babywiegen aus Holz gibt es?

Rustikale Babywiege

Viele kennen sie noch – die rustikale Babywiege. Vielleicht hast du ja selbst mal in so einer gelegen oder als Kind damit spielen dürfen? Gerade dann, wenn jemand auf Rustikales steht, ist eine Babywiege dieser Art eine tolle Anschaffung. Diese sind meistens aus Massivholz und “stehen” auf Kufen. Rustikale Babywiegen sind bekannt für ihre geringe Höhe von ca. 60 cm. Die Liegefläche beträgt hier, je nach Hersteller, ca. 35×90 cm.

Die Babywiege kann ab Geburt genutzt werden bis zu einem Alter von ca sechs bis zehn Monaten. Das kommt ganz darauf an, wie schnell dein Baby mobil wird. Sobald es sich alleine hochziehen kann, solltest du es nicht mehr in die Wiege legen. Die Gefahr, dass es trotz geringer Höhe herausfällt und sich verletzt, ist dann sehr hoch.

Material

Die rustikale Babywiege besteht meistens aus massivem Vollholz und steht entweder auf Kufen oder auf Füßen.

Ausstattung

Rustikale Babywiegen werden in der Regel nur als Gestell verkauft. Es gibt aber auch Hersteller, die die Babywiege mit einem Nestchen und evtl. einer Matratze ausstatten.

Die Vor- und Nachteile einer rustikalen Babywiege

Vorteile

  • platzsparend
  • atumungsaktiv
  • das Baby ist immer in deiner Nähe
  • optisch ein Hingucker
  • leicht mit anderen Möbeln kombinierbar

Nachteile

  • kurze Nutzungsdauer
  • geringe Höhe

 

Babywiege Komplett-Set

Das Komplett-Set ist meistens in der Anschaffung die günstigste und dank dem vielen Zubehör auch die bequemste Variante.

Der Schlafkasten besteht aus Gitterstäben und hat eine Liegefläche von etwa 40×90 cm.

Die Babywiege steht in den meisten Fällen auf Rollen, sodass du diese auch in andere Räume schieben kannst. So hast du dein Kind immer bei dir. Einige Hersteller bieten diese Wiege mit einer Wiegefunktion an, die mit einem Feststellknopf ausgestattet ist.

Die Babywiege kann ab Geburt verwendet werden und auch nur so lange, bis dein Baby sich selbstständig hochziehen kann. Dann solltest du die Babywiege nicht mehr nutzen.

Material

Die Babywiege wird aus Holz gefertigt und anschließend lackiert.

Ausstattung

Das Komplett-Set beinhaltet neben Gestell und Schlafkasten meistens Kopfkissen, Decke, Nestchen, Bettwäsche, Himmel, Himmelstange und Babyeinlage, also eine dünne Matratze, vor. Hier hast du die Möglichkeit, zwischen den unterschiedlichsten Designs und Farben zu wählen. Das Gestell ist mit vier beweglichen Rädern ausgestattet und ermöglicht Ihnen so ein leichtes Schieben in die Räume.

Die Vor- und Nachteile eines Babywiegen-Komplett-Sets

Vorteile

  • mobil und flexibel
  • viel Zubehör, einmaliges Anschaffen
  • pflegeleichtes Zubehör
  • optisch einheitliches Design
  • das Baby ist immer in deiner Nähe

Nachteile

  • braucht zusätzlichen Platz im Wohnraum
  • kurze Nutzungsdauer
  • einfache, dünne Matratze

Multifunktionelles Babybett

Dieses Babybett wird gerne als “3-in-1” oder auch “4-in-1” verkauft und lässt sich als Beistellbett, Stubenwagen, Wiege und Sitzbank verwenden.

Dank eines abnehmbaren Verschlussgitters kannst du dieses Babybett nach der Geburt als Still- bzw. Beistellbett und anschließend als Stubenbett verwenden. Ersetze die Räder durch Kufen, hast du eine Babywiege und wenn das Kind größer ist, kann das Bettchen oft noch zur Sitzbank umgebaut werden.

Material

Das multifunktionelle Babybett wird, genauso wie das Komplett-Set aus Holz hergestellt und anschließend mit einem Lack überzogen.

Ausstattung

Auch hier hast du oft viel Zubehör dabei: Betthimmel, Nestchen, Decke und Kissen und  Bettwäsche sind fast immer im Preis enthalten. Einige Hersteller erweitern das Zubehör mit Boxen, die man unter das Bett auf die Ablage legen kann.

Auch einfache Matratzen sind hier meistens mit dabei.

Vor- und Nachteile eines multifunktionellen Babybettes

Vorteile

  • lange Nutzungsdauer
  • viel Zubehör
  • mobil und flexibel
  • einmalige Anschaffung
  • platzsparend als Beistellbett

Nachteile

  • braucht als Stubenwagen zusätzlichen Platz im Wohnraum
  • meistens nur mit einer dünnen Matratze ausgestattet

 

Worauf muss beim Kauf einer Babywiege aus Holz geachtet werden?

Beim Kauf einer Babywiege aus Holz ist es natürlich auch wichtig, dass du darauf achtest, dass das Holz und die Lackierung schadstofffrei und speichelfest sind. Teile, an denen sich dein Kind sich verletzen könnte, dürfen nicht überstehen.

Die Teile zum Umbauen – Kufen, Rollen, Verschlussgitter etc. – müssen nach dem An- bzw. Umbau noch einmal sorgfältig auf ihren festen Sitz und ihre Stabilität geprüft werden.

Wie schon beschrieben, sind bei den Babywiegen aus Holz in den meisten Fällen Matratzen mit dabei. Oft ist es so, dass diese viel dünner sind als normale Matratzen. Achte in diesem Fall darauf, dass sie nicht so dünn ist, dass das Baby den Boden des Schlafkastens berührt. Sollte das der Fall sein, wäre die Anschaffung einer dickeren Matratze sinnvoll. Wichtig ist in beiden Fällen, dass die Matratze einen abnehmbaren Bezug hat. So lässt sich diese bei Verschmutzungen schnell und leicht waschen. Denke auch an einen Nässeschutz.

Das textile Zubehör ist oft ein Gemisch aus Baumwolle und Polyester. Diese Mischung ist sehr pflegeleicht und lässt sich problemlos waschen. Das Zubehör müsstest du so anbringen, dass dein Kind sich nicht das Gesicht verdecken oder an einer Schnur verletzen kann.