Skip to main content

Kindersitzerhöhung

Kindersitzerhöhung Test & Vergleich – Die besten Modelle 2018

Eine Kindersitzerhöhung ist sinnvoll, da diese mehrere Vorteile gegenüber Kindersitzen aufweist. Für eine Kindersitzerhöhung spricht ihr günstiger Preis, welcher nicht die Qualität beschränkt, und die bessere Handlichkeit. Denken wir an unsere eigene Kindheit. Stolz, dass wir wie die Großen aus dem Fenster schauen können. Damit die Autofahrt nicht langweilig ist, haben wir uns Hörspiele mit Kopfhörern oder mit dem CD Player angehört. Im folgenden Text werde ich erläutern, warum genau die Kindersitzerhöhung ein riesig großes Muss für Autofahrten mit Kindern ist.

Natürlich sind die Kindersitzerhöhungen nicht ganz so sicher wie ein vollständiger Kindersitz mit Rückenlehne und Kopfstütze, dafür aber sind sie vergleichsweise klein und man kann sie mit Leichtigkeit überallhin mitnehmen, sowie sehr leicht anbringen. Daher wäre es sinnvoll, bei Verwendung mehrerer Autos, sich eine Kindersitzerhöhung anzulegen. Qualitativ hochwertige Modelle gibt es bereits ab einem geringen Preis von 15€.

Unsere aktuellen Kindersitzerhöhung Empfehlungen

Warum sollte man sich eine Kindersitzerhöhung kaufen?

Kindersitzerhöhung Test - Testberichte zusammengefasst

Nachfolgend haben wir nach einem Kindersitzerhöhung Test für Sie gesucht. Im Internet gibt es einige unseriöse Anbieter, welche einen angeblichen Test suggerieren, dieser aber nie stattgefunden hat. Dementsprechend ist es für uns wichtig, dass wir Testberichte von seriösen Anbietern wie Stiftung Warentest und Öko-Test für Sie zusammenfassen und präsentieren.
VerbrauchermagazinStiftung WarentestÖko-TestADAC
Kindersitzerhöhung Test gefunden?
Zum Test

Zum Test
Testbericht Ausgabe05/20182018

Richtige Sicherung rettet Leben

Bereits im ersten Lebensjahr werden heutzutage Kleinkinder überall mitgenommen und es ist in Deutschland Pflicht laut Gesetz dem Kind eine sichere Autofahrt mit einem Kindersitz zu verschaffen. Dies ist nicht einfach so beschlossen wurden, sondern bereits bei kleinen Bremsungen kann das Kind schwere Schaden kriegen. Hinzu kommt, dass der normale Erwachsene ausgelegte Sicherheitsgurt dem Kind einen lebensgefährlichen Druck auf den Bauchraum ausüben kann. Daher ist es wichtig, dass das Kind unbedingt sicher unterwegs ist.

Wann braucht das Kind eine Kindersitzerhöhung?

Unten sieht man, wie Kinder in Gewichtsgruppen unterteilt werden können. Für die Gruppe 0 und 0+ sollte man auf jeden Fall einen Kindersitz verwenden. Bei Gruppe I-II sollte man auf eine praktische Kindersitzerhöhung umsteigen.
Hier ist ein Beispiel wie Kinder in Gewichtsgruppen bzw. Alter unterteil werden:

Geeignete Kindersitze und Sitzerhöhungen:

  • Gruppe 0: Kinder bis 10 kg – ca. 9 Monate
  • Gruppe 0+: Kinder bis 13 kg – ca. 18 Monate
  • Gruppe I: Kinder 9 bis 18 kg – ca. 9 Monate bis 4 Jahre
  • Gruppe II: Kinder 15 bis 25 kg – ca. 3 bis 7 Jahre
  • Gruppe III: Kinder 22 bis 36 kg – ca. 6 bis 12 Jahre

Nicht wie bei Kindersitzen, sind Kindersitzerhöhungen so angepasst, dass sie auf jeden Autositz passen. Was sie außerdem beachten sollten, dass Kinder ebenfalls individuelle Menschen sind und man die Sitze dem Körper des Kindes nach auswählen sollte. Der obere Gurt sollte an der Schulter des Kindes verlaufen, was von dem Auto, dem Autositz und der Größe des Kindes abhängt.

Arten von Kindersitzerhöhungen

Einfache Kindersitzerhöhungen:

Einfache Kindersitze sind normale Sitzerhöhungen, welche über keinerlei Art von Seitenschutz oder Führung verfügen. Es ist durchaus möglich, dass der Sitz unter dem Kind wegrutscht, sodass der Gurt nach oben verrutschen kann und somit große Gefahr bei einem Unfall herrscht.

Kindersitzerhöhungen mit Beckengurt-Führung

Diese Kindersitzerhöhung ermöglicht die Verbindung vom Gurt zum Sitz. So kann der Sitz nicht wegrutschen. Leider verfügt dieser ebenfalls über keinen Seitenschutz.

Kindersitzerhöhungen mit Rückenlehne

Der Sitz verfügt über eine meistens verstellbare Rückenlehne. Der Gurt wird diagonal, sowie am Becken mit dem Sitz verbunden. Dies bietet dem Kind den möglichst höchsten Schutz. Hier muss man natürlich mit mehr Kosten rechnen.

Nachteile
Wie bei allen Produkten kommen einige Nachteile der Kindersitze auf. Oft fehlt der Seitenschutz für mögliche Aufprälle bei kleineren Unfällen und spontanen Bremsungen. Außerdem ist die Gurtführung am Oberkörper nur bei wenigen Modellen. Wenn man keine gute Auswahl auf ihr Kind angepasst trifft, wird es sich auf jeden Fall negativ auswirken. Das Kind könnte unbequem sitzen, weil die Sitzerhöhung zu klein ist oder der Gurt am Hals sitzt.

Kindersitzerhöhung Kaufempfehlungen

Petex Kindersitzerhöhung Max

Die Petex Kindersitzerhöhung spricht die Gewichtsgruppe 2 und 3 an. Sie hat eine verstellbare Gurtführung, ist leicht zu montieren und ist universell passend. Die Sitzschale Max ist aus stoßfestem Hartplastik. Der harte Kern macht die Sitzerhöhung besonders stabil und robust. Sie ist in mehreren Farbkombinationen vorhanden und für 14,99€ ist von vielen Kunden gelobt.

Bellelli EOS BOO Sitzerhöhung für Autositz

Diese Kindersitzerhöhung gibt es im Vergleich zu anderen in wirklich sehr vielen Farben, um so beide Geschlechter anzusprechen. Sie ist geeignet für Kinder von 3-12 Jahren, also ebenfalls Gewichtsgruppe 2 und 3. Diese Kindersitzerhöhung ist erheblich komfortabel mit ihren äußerst weich gepolsterten Armlehnen und wurde sicher getestet und genehmigt. Diese Erhöhung hat ein eher höheren Preis mit 30€. Dennoch hält der Preis die Kunden nicht auf eine gute Bewertung zu hinterlassen. Ebenfalls sehr empfehlenswert.

Safety 1st Manga Autositzerhöhung

Diese Sitzerhöhung gibt es in drei Farben und der Sitzkörper besteht aus formstabilem Kunststoff und ist sehr bequem. Sie ist ebenfalls für die Gewichtsgruppe 2 und 3. Der Hersteller verspricht eine besonders bequeme Autofahrt, selbst bei langen Strecken. Der Preis dieser Kindersitzerhöhung fängt bei 15€ an.

Fazit
Falls Sie ein Kind im Alter von 3 Jahren und hochwärts haben, empfehle ich Ihnen eine Kindersitzerhöhung anzulegen, um dem Kind eine möglichst bequeme und sichere Autofahrt zu ermöglichen. Beim Auswählen der Erhöhung sollten sie definitiv die Meinung des Kindes abfragen. Besonders wenn es bereits 6-10 Jahre alt ist. Außerdem müssen Sie nichts besonders teures kaufen, es sei denn Sie bestehen darauf. Falls Sie doch eher die paar Euro sparen wollen, können Sie bei den Marken Petex und Safety 1st vorbeischauen. Also, worauf warten Sie denn noch?

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]